Welche Lebensmittel sind glutenfrei?

Als „glutenfrei“ gelten Lebensmittel mit einem Glutengehalt bis zu 20 Milligramm pro Kilogramm (ppm). Diese sind häufig durch den Aufdruck „glutenfrei“ oder mit dem Symbol der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V., einer durchgestrichenen Ähre, ausgewiesen.
Als glutenfreie Mehle dienen Kartoffelstärke, Maisstärke, Tapiokastärke, Kastanienmehl und Klebreismehl. Um diese Mehle zu binden, können statt Gluten zum Beispiel Guarkern- und Pfeilwurzelmehl verwendet werden.
Weitere glutenfreie Lebensmittel sind Fleisch, Gemüse, Obst, Kartoffeln, Reis, Buchweizen, Hirse, Amaranth, Soja oder Mais sowie einige (nicht alle!) Käsesorten.

Dagegen müssen auch Lebensmittel mit der Bezeichnung „sehr geringer Glutengehalt“, also einem Gehalt zwischen 21 bis 100 Milligramm pro Kilogramm strikt gemieden werden.